Academic Writing im SS 2012

Es ist soweit: Im Sommersemester 2012 biete ich wieder einmal die Lehrveranstaltung Academic Writing an. Diese Veranstaltung ist für mich ebenso spannend wie (hoffentlich) für die Teilnehmer, denn die Interaktion zwischen Lernenden und Lehrendem ist viel intensiver als in anderen Veranstaltungen. Wenn’s richtig gut läuft, dann habe ich am Ende genauso viel gelernt wie die Teilnehmer/innen. Bislang hat’s immer geklappt, und ich bin zuversichtlich, daß es auch in diesem Durchgang funktionieren wird.

Als sneak preview hier schon einmal eine Liste der Themen, über die wir miteinander sprechen sollten:

  1. Anleihen bei der Systemtheorie
  2. Sprache und Text
  3. Graphiken, Bilder, Tabellen, …
  4. Kreativität und Selbstorganisation
  5. Verzeichnisse, Indizes und andere Formalia
  6. Typographische Gestaltung
  7. Bewertung

Ich werde jeweils ein paar Vorbemerkungen zu diesen Themen machen, und dann werden wir uns an die Übungen setzen.

Wie gesagt, ich bin sehr gespannt. Ach und übrigens: Hier sind die formalen Angaben.

Comments
One Response to “Academic Writing im SS 2012”
  1. Karulu says:

    Oh ja, da würd ich gerne mitmachen!
    Besonders gespannt wäre ich auf Top 4… ist Kreativität nicht eigentlich das Gegenteil von Organisation? Bei mir jedenfalls zeichnen sich kreative Phasen immer durch einen hohen Mangel an Selbstorganisation aus – ich muss zuerst kreativ chaotisch schreiben und dann mit eiserner Selbstdisziplin kürzen, umstellen, neu formulieren (“hoher Mangel” würde zum Beispiel gekillt) und so manchen heiß geliebten Satz den Göttern opfern. Vielleicht gehts anders? Wer weiß?
    Viel Spaß und Output allen jedenfalls!

    P.S: Calvin hat Recht