Bachelorarbeit: Optimierung der Reaktionszeit einer AJAX Webanwendung

HTML5 (Urheber: W3C)Von Nutzern bei der Arbeit mit Webanwendungen besonders störend wahrgenommen sind verzögerte Reaktionen des Systems. Durch die Verwendung von JavaScript und asynchronen Aufrufen hat sich im Vergleich zum klassischen HTML-Seitenaufruf schon viel getan. Aber auch hier muss oft auf Reaktionen des Servers gewartet werden. Dabei werden schon kleine Wartezeiten als lästig empfunden, längere Wartezeiten führen zu wiederholtem Absenden, da eine Störung vermutet wird.

Bei einem AJAX-Aufruf werden in der Regel nur sehr wenige Daten verschickt, das Senden und Empfangen dauert dementsprechend nicht lange. Bei mobilen Anwendungen fällt jedoch die Paketlaufzeit unangenehm auf. Egal wie klein das Datenpaket ist, der Weg zum Server und zurück – und damit die Reaktion des Systems –  dauern eine gefühlte Ewigkeit.

Mit HTML5 haben einige Techniken in den Browser Einzug gehalten, die Besserung versprechen. So lassen sich z.B. Daten schnell im Local Storage ablegen und im Hintergrund mit dem Server synchronisieren. Selbst wenn das etwas länger dauert, merkt es der Benutzer nicht. Er kann (un-)gewohnt schnell weiterarbeiten.

Im Rahmen der Bachelorarbeit soll untersucht werden, wie eine existierende Webanwendung, die bei den Benutzereingaben stark auf JavaScript setzt, mit Hilfe dieser neuen Techniken benutzerfreundlichen gemacht werden kann. Welche Techniken bieten welchen Vorteil? Muss die Server-Anwendung angepasst werden oder lassen sich die Optimierungen transparent einbauen? Lassen sich diese Optimierungen auch auf andere Webanwendungen übertragen?

Comments are closed.