BSc-Abschlußprojekt im SS 2012

Der Bachelor-Abschluß soll ein berufsqualifizierender Abschluß sein, so sagen es einschlägige Regelwerke. Meine Rechtschreibprüfung markiert das Wort “berufsqualifizierend” mit einer roten Schlangenlinie. Die Rechtschreibprüfung weiß wohl nicht, was berufsqualifizierend ist?! Naja, wahrscheinlich weiß das keiner so ganz genau, was allerdings manche nicht davon abhält zu behaupten, sie wüßten es, und zwar ganz genau. Ich jedenfalls denke mir, ein Studium, das keinen Projektanteil hat, kann keinesfalls berufsqualifizierend sein. So, das haben wir jetzt aber mal richtig klargerückt, wow!

Und warum dann ein Projekt im Bereich Kommunikationssysteme? Das allerdings ist mir ziemlich klar. (Auch die Rechtschreibprüfung hat zum Glück nichts gegen “Kommunikationssysteme” einzuwenden 😉 ) Ich denke, man kann heute davon ausgehen, daß es kein, wirklich kein Informatik-Projekt – sei es in der Wissenschaft, sei es in der Industrie – mehr gibt, das keinen Kommunikationsanteil hat. Wahrscheinlich gibt es mehr Projekte mit einem Kommunikationsanteil im Zentrum als Projekte mit Kommunikation als Nebensache. Also ist es doch wohl mehr als sinnvoll, schon im Studium exemplarisch an einem Projekt mitzuarbeiten, das Kommunikation als Kernthema hat.

Im Projekt der AG Kommunikationssysteme im Sommersemester 2012 werden wir uns mit der Synchronisation von Kontakten und Terminen beschäftigen – was ja auch etwas mit Projektarbeit zu tun hat. Nähere Informationen gibt es hier. Die Vorbesprechung findet am 27.02.2012 um 16:00 Uhr im Raum 1118 (Hochhaus) statt.

(Das suptertolle Bild nebenan paßt zum Thema des Abschlußprojekts; ich habe es auf der Website http://www.siltberg.com/ gefunden.)

Comments are closed.